Karin Harst

Ich bin 1971 geboren worden, verheiratet und habe einen Sohn. Zu meiner Familie gehört auch noch ein Hund (*24.09.02 - 07.04.2017). Seit dem 09.09.2017 begleitet mich unsere Katze Cara.

 

Für alternative Heilmethoden interessiere ich mich, seit 2001. Durch eine gute Freundin fand ich den Weg zur Homöopathie. Daraufhin habe ich angefangen viel zu lesen und auszuprobieren, mich schulen und ausbilden lassen.

 

Im Jahr 2005 entdeckte ich für mich die Bachblüten, woraufhin ich ein Fernstudium zur Bachblütenberaterin für Tiere begonnen habe. 2006 habe ich dies mit hervorragend bestanden.

 

Während meines Studiums im Jahr 2006 habe ich mich mit Schwingungen und Energien beschäftigt. Somit fand ich für mich den Weg zum Reiki. Ich wurde in den 1. Reiki (REE-KI) Grad eingeweiht.

 

Da ich mich mit Tieren sehr verbunden fühle, hat mich die Tierkommunikation sehr interessiert. Ich habe daher angefangen im Frühjahr 2006 , die Tierkommunikation zu erlernen. Mit jedem neuen Gespräch lehren die Tiere mir etwas Neues, daher hat man wohl nie ausgelernt.

 

Im Jahr 2007 wurde ich durch meine Reiki-Meisterin in den 2. Reiki Grad eingeweiht, somit hatte ich nun die Möglichkeit die Tiere auch über die Ferne zubehandeln.

 

Ende 2008 bekam ich den Reiki-Meister-Grad.

 

Im Jahr 2009 erweiterte ich meinen Reiki -Meistergrad erweitert und habe den Lehrergrad erhalten. Weiterhin beschäftige ich mich mit verschienden Freien Energien.

 

Das Thema Bioresonanz interssierte mich schon seit Jahren. Somit habe ich mir 2011 ein großen Wunsch selber erfüllt und mir ein Bioresonanzgerät nach Paul Schmidt zugelegt. Mit diesem Gerät kann man noch tiefer in die Analyse (per Schwingung) einsteigen. Ich freue mich auf die vielen neuen Wege die dadurch auf mich zu kommen.

 

Im Juni 2014 haben ich mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Ich habe einen zertifizierten Tierheilpraktikerabschluss bei einer Privat Schule abgelegt.

 

Da man ja nie genug Wissen haben kann, habe ich im Juli 2014 eine weiteren zertifzierten Abschluss zum Thema Tierhomöopathie mit sehr gut abgeschlossen.

 

Im März 2016 habe ich mich im Bereich der Vitalpilz - Mykotherapie für Tier weitergebildet.

 

Ich möchte sie ausdrücklich darauf aufmerksam machen, dass ich keine Tierärztin  bin. Eine Bachblütentherapie, Bioresonanztherapie oder ein Tierkommunikationsgespräch ersetzt keinen Tierarzt besuch, oder einen Besuch bei einer geeigneten Erziehungsschule. Bachblüten, Bioresonanz oder Tierkommunikation können aber den jeweiligen Erfolg positiv unterstützen.


E-Mail