Kurzbeschreibungen der Bachblüten 20 - 29

30. Sweet Chestnut - die Hilflosigkeit

Tiere, die Sweet Chestnut benötigen, zeigen sich sehr oft apathisch und resigniert. Auslöser für dieses Verhalten ist meist eine belastende Situation, mit der das Tier nicht umzugehen weiß. Die Hilflosigkeit führt dazu, dass sich das Tier zurückzieht. Merkmale: Antriebsschwäche, Interesselosigkeit, Resignation, Erschöpfung.

31. Vervain - der Überaktive

Vervain-Tiere sind Tiere, denen nichts zu viel wird und denen nichts entgeht. Sie neigen zu Übereifer und können genug bekommen. So treiben sie Raubbau mit ihren Kräften und neigen zu Überforderung. Merkmale: Neurosen, Unarten, Überforderung, Unruhe, übertriebene Aktivität.

32. Vine - der Tyrann

Diese Tiere möchten immer Recht haben und alles beherrschen und bestimmen. Bei solchen Tieren spricht man oft von einen „Alpha-Tier“. Das Tier versucht zu bestimmen was Sache ist. Keine Prügelei wird ausgelassen. Merkmale: Dominanzanspruch, Ungehorsam, Sturheit, Aggressivität, kämpferisches Machtstreben.

33. Walnut - die Veränderung/der Neubeginn

Auch das Walnut- Tier wird mit Ereignissen, die in seinem Leben stattfinden, nicht fertig. Auf jede Veränderung wird empfindsam reagiert, denn man möchte nichts verändert wissen. Merkmale: Eingewöhnungsprobleme, Labilität, Unsauberkeit.

34. Water Violet - der Einzelgänger

Dieses Tier hat einen übertriebenen Stolz, seine Überheblichkeit hat es  zunehmend in die Isolation gedrängt. Weder Menschen noch zu Artgenossen hat es intensiven Kontakt. Angebracht, bei Vernachlässigten und einsamen Tieren, auch bei der Zusammenführung von Tieren.  Merkmale: Kontaktprobleme, Aggressivität, Einzelgängertum, Berührungsängste, zurückweisendes Verhalten.

35. White Chestnut - die Konzentration

Tiere, die White Chestnut benötigen, sind unkonzentriert und unaufmerksam. Das Tier wirkt oft geistesabwesend. Diese Blüte ist eine gute Trainingsblüte. Merkmale: Starke Unruhe, Konzentrationsschwäche, Unausgeglichenheit.

36. Wild Oat - der Unzufriedene

Ständig muss etwas Neues her, gleichgültig ob Futter oder Spielzeug. Zufriedenheit ist ein Fremdwort im Leben dieser Tiere, man fühlt sich durch Dinge, die man bereits kennt, furchtbar gelangweilt. Diese Tier würde am liebsten 10 Dinge zu gleicher Zeit machen. Merkmale: Langeweile, Zerstörungswut, Mangelnde Ausdauer, Launenhaftigkeit, Ersatzhandlungsverhalten.

37. Wild Rose - die Resignation

Das Tier zeigt sich völlig desinteressiert und apathisch. Er will nicht mehr fressen und trinken, sondern sich am liebsten in eine Ecke verkriechen. Dem Tier ist so ziemlich alles egal, was mit ihm geschieht. Man findet ein solches Bild bei Tieren die sehr schwer erkrankt sind. Merkmale: Teilnahmslosigkeit, Desinteresse, Resignation, Abgeschlagenheit.

38. Willow - die Verbitterung

Willow hilft den Tieren, bei dem das Vertrauen oft Missbraucht wurde.  Vielfach findet man dies auch bei misshandelten Tieren. Durch die  Enttäuschung, führt dies zu schlechter Laune und Unzufriedenheit beim Tier. Merkmale: Beleidigtsein, Unzufriedenheit, Launenhaftigkeit, Altersbeschwerden.

39. Rescue - die Notfalltropfen

Rescue-Tropfen sind eine Kombination aus 5 verschiedenen Bach-Blüten  und werden nur bei „Notfällen“ eingesetzt. Rescue-Tropfen ist kein  Mittel zur gezielten Therapie! Die Notfalltropfen können kurzfristig eingesetzt werden bei: Unfällen, Verletzungen, Ohnmacht, Verbrennungen, nach Operationen, Stress- und Panikzuständen, nach Kämpfen, Schocks, Krämpfen, Transport, Prüfung, Ausstellung, Geburt usw.


E-Mail