Haaranalyse

Foto: Mary Burmeister Fotographie durch einen Klick auf das Bild zur ihrer Seite

Die Haaranalyse per Bioresonanz ist ein Informationstest. Informationsträger sind Haare, Fell, Haut, Blut, Urin oder Speichel. Bevorzugt verwende ich  Haare bzw. Fell für die Analyse. Ich selber arbeite dort mit der PS10 der Firma Rayonex.

 

Durch solch eine Haaranalyse hat man die Möglichkeit viele Störungen, Unregelmäßigkeiten, Mangelerscheinungen, Überschüsse und Ungleichgewichte im Organismus, vor Entstehung einer Krankheit zu erkennen.

 

Als Untersuchungsmaterial benötige ich für die Testung die Haare von dem Tier: Es werden ca. 20 - 30 Haare vom Ansatz (direkt an der Haut) des Körpers Fell-, Mähnen- oder Schweifhaare abgeschnitten. Die Haare dürfen nicht vorbehandelt werden. Evtl. Mähnenspray Bitte auswaschen. Die Haare bitte nicht in eine Tüte,  sondern direkt in Alufolie verpacken und mit dem Anmeldeformular, sowie Schilderung der Störungen/Erkrankungen/Symptome (falls vorhanden) einsenden.

 

Empfehlenswert ist weiterhin eine kurze Schilderung der Haltung/evtl. Medikament und Fütterung des betroffenen Tieres. Bitte sämtl.Futterproben wie Heu, Stroh, Mineralfutter, Leckerchen, Futterzusätze, evlt. Medikamente, sowie ein Foto vom Tier (ganzes Tier), mit schicken bzw. per Mail. Es reicht dort jeweils eine kleine Handvoll.  Weiterhin benötige ich das Anmeldeformular zur Haaranalyse. Das Ganze Bitte per Einwurf Einschreiben, Einschreiben oder Paket versenden. Somit ist auch garantiert das hier alles ankommt.

 

Anhand dieser Haare werde ich einen Gesundheits-Check up vornehmen, ebenso wird der Basen- und Säurenhaushalt, Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffhaushalt ausgewertet werden. Diese Auswertung bekommen sie von mir dann per Mail zugeschickt.

 

Bei evtl. Behandlungsbedarf hätten sie dann die Möglichkeit, das Tier mit den entsprechenden Frequenztropfen zu behandeln, um die gestörten Frequenzen wieder zu harmonisieren. Somit kann der Körper wieder seine natürliche Funktion aufnehmen. Weiterhin arbeitet ich auch gerne bei Bedarf mit anderen Therapeuten zusammen.

 

Hinweis:

Die Bioresonanz-Analyse nach Paul Schmidt ist nicht wissenschaftlich bewiesen, im Gegensatz zur Blutanalyse. Ein weiterer Unterschied liegt darin, dass die Blutanalyse immer eine „Momentaufnahme“ darstellt. Daher kann es sein, dass die Blutwerte von den Bioresonanzwerten abweichen.

Bitte IMMER erst vorab bei mir Anfagen, ob Platz für ein Haaranalyse ist. Info auch auf meiner Startseite dazu.

 

Haaranalysen die vorher nicht angemeldet wurden, werden nicht mehr bearbeitet.

 

Sollte nach Zusage, die Haarproben nicht innerhalb von einer Woche hier eingehen, wird der Platz neu vergeben.

 

Denn nur so kann ich gewährleisten, dass es zu keiner all zu langen Wartezeit kommt oder auch auf Akutfälle reagieren.

 

Anmeldeformular zur Haaranalyse
Bitte vorab auf meiner Startseite schauen, dort finden sie die aktuellen Urlaubs- und Annahmemitteilungen. Wenn ein OK kommt Bitte Formular ausdrucken mit den Proben beilegen. Das Bild kan per Mail zugeschickt werden. DANKE
Anmeldeformular zur Haaranalyse Neu 07.0[...]
PDF-Dokument [75.9 KB]

Ich möchte sie ausdrücklich darauf aufmerksam machen, dass eine Bachblüten-, Bioresonanztherapie oder ein Tierkommunikationsgespräch  keine tierärztliche oder psych. Untersuchung ersetzt. Ebenso wenig keine ärztliche Behandlung oder einen Besuch bei einer geeigneten Erziehungsschule. Bachblüten, Bioresonanz oder Tierkommunikation können aber den jeweiligen Erfolg positiv unterstützen.


E-Mail