Ablauf einer Haaranalyse

Sollten sie sich für eine Bioresonanzauswertung bei mir entschieden haben. Schauen sie Bitte auf der Startseite ob zur Zeit Platz dafür ist. Ist dies der Fall, schreiben sie mich an und ich teile ihnen mit, wann sie sie Haare und Proben verschicken können. Ich möchte sie Bitten, keine Proben oder Haare ohne vorherige Kontaktaufnahme zu verschicken. DANKE

 

Nach der Zusage von mir, Bitte Haare (am liebsten Mähnen oder Schweifhaare direkt über dem Hautansatz abgeschnitten) und sämtl. Futterproben einzeln verpacken und beschriften. BITTE keine ausgebürsteten Haare, sondern abgeschnittene.  Bitte, auf allen Proben von Außen fest auf der Verpackung (Aulfolie) den Name vom Produkt und evtl. Herstellernamen notieren. Dazu zählen sämtl. Futterzusätze wie Mineralfutter, Kräuter, Leckerchen, Cremes, Öle usw..Ebenso hätte ich gerne Heu und Stroh proben. Bitte KEINE Heulage verschicken, diese schimmelt sehr schnell in der Verpackung. Ansonsten Bitte alles einzeln in Alufolie verpacken und beschriften. Bitte nicht mit Post it´s bekleben diese halten nicht. Das Ganze Bitte per Brief mit Zusatz Einwurf Einschreiben oder per Paket verschicken.

 

Nach Eingang kann es dann zw. 1-2 Wochen dauern, bis sie von mir per Mail eine Auswertung von den Haaren zugeschickt bekommen. In der Auswertung überprüfe ich sämtl. Organe, teilweise das Skelett und schaue dabei jeweils immer gleich nach evtl. Viren, Bakterien, Parasiten oder Pilzen. Sollte sich so etwas zeigen, bekommen sie von mir gleich die Information, wie und womit man diese behandeln könnte. Man kann die Auswertung aber auch nutzen um mit einem THP und manchmal auch TA vor Ort zusammen zu arbeiten.

 

Wenn sie die Auswertung vorliegen haben, schauen sie sich diese in Ruhe an und gerne können wir diese dann innerhalb von 14 Tagen per Telefon (Preis inklusive), nachvorheriger Terminvereinbarung, in Ruhe besprechen. Dort habe ich dann auch die Möglichkeit auf individuellen Haltungsformen, bei ihnen vor Ort einzugehen. Gerade im Bereich der Pferdehaltung ist es ja nicht immer ganz einfach.

 

Sollte eine Haaranalyse bei einem Tier durchgeführt werden, welches Frischfutter bekommt, wie z.B. beim Hund oder Katz, wo mit Fleisch/Dose gefüttert wird. Dort Bitte NUR Trockenfutter oder verschlosse Dosen verschicken. Alle anderen Frisch-Futtermittel aufschreiben. Auf dem Postweg verderben diese Proben und auch nach Eingang bei mir, kann ich nicht immer gleich den Auftrag abarbeiten.

 

Nach dem ich die Auswertung gefertigt habe, schicke ich diese per Mail zu. Bitte schauen sie sich die Auswertung in Ruhe an und gerne können wir diese dann per Telefon besprechen, da doch immer invidelle Haltungsmöglichkeiten auch verschiedene Fütterungs- / Therapiepläne notwendig sind.

 

Wenn mit Tropfen unterstützt wird, möchte ich gerne die Haare nachtesten. Das nachtesten auf Schwerpunkte. (Alles was ab Stufe + und -,

gekennzeichnet ist und die gefundenen Erreger) teste ich, innerhalb einer laufenden Therapie kostenfrei nach. Da es auch für mich wichtig ist, den Behandlungsverlauf zu verfolgen.

Außerhalbe ein Behandlungstherapie, sprich wenn Tropfen überlängere Zeit aufgebraucht sind oder mehr als 3 Monate vergangen sind, zählen als eine neue Auswertung.

 

Für weitere Rückfragen stehe ich ihn gerne zur Verfügnung.

 

Hinweis:

Die Bioresonanz-Analyse nach Paul Schmidt ist nicht wissenschaftlich bewiesen, im Gegensatz zur Blutanalyse. Ein weiterer Unterschied liegt darin, dass die Blutanalyse immer eine „Momentaufnahme“ darstellt. Daher kann es sein, dass die Blutwerte von den Bioresonanzwerten abweichen.


E-Mail