Wie funktioniert Tierkommunikation?

Es gibt zwei Möglichkeiten der Tierkommunikation.


Entweder es kommt Jemand zu ihnen und ihrem Tier oder man unterhält sich mit dem Tier über ein Bild. Ich bevorzuge die Kommunikation über ein Bild!


Dieses Bild sollte nicht älter als ein  halbes Jahr sein. (Kann auch per Mail sein) Für das Gespräch brauche ich den Rufnamen ihres Tieres und den von ihnen (Vor- und Nachnamen bzw. ihren Rufnamen) als Tierhalter, sowie das Alter vom Tier, Geschlecht, die Rasse und wie lange das Tier bereits bei Ihnen ist und wie lange es bereits an dem Stall steht.                               

Weitergehend natürlich die  7 Fragen, die Sie ihrem Tier stellen möchten. Fragen nach der Vergangenheit, kann ich zwar stellen, würde dies aber nicht empfehlen. Hat ein Tier Sorgen aus der Vergangenheit und möchte ihnen dies Mitteilen, dann wüde das Tier dies von alleine machen. Weiterhin kann man die Vergangenheit nicht verändern, sondern nur die Zukunft. Bei den Fragen sollten sie darauf achten das diese nicht zu Allgemein sind. Denn sonst erhalten sie auch nur allgemine Antworten.  Sollten sie sich bei den Fragen nicht sicher sein, rufen sie mich an, gerne erkläre ich es ihnen. Weiterhin benötige ich noch Ihre Festnetznummer, Handys rufe ich nicht an.        

                                                           

Das Gespräch wird protokolliert und anschließend bespreche ich dies mit ihnen am Telefon, ich finde das sich viele Eindrücke nicht niederschreiben lassen, sondern am Telefon erklärt werden müssen/sollten, damit diese richtig verstanden werden. Daher händige ich kein Protokoll aus. Gern können sie mich innerhalb von 14 Tagen nach dem Gespräch anrufen und ich erkläre Ihnen nochmals den Gesprächsinhalt. Für Interessierte aus dem Ausland (nur deutschsprachig!) biete ich ihnen an, diese Gespräche über das Internet mit Skype zu besprechen. Sprechen sie mich darauf an.     

                                                                       

Auf dem Bild sollte NUR das betreffende Tier zu sehen sein, am allerbesten wäre es, wenn Ihr Schützling dabei in die Kamera blickt, sodass man die Augen Ihres Tieres gut sehen kann. Es sollte mind. ein Auge gut sichtbar sein, ohne das dies durch ein evtl. Blitzlicht/Spiegelung leuchtet. Beim Pferd benötige ich eines von der SEITE, da man beide Augen nicht auf ein Bild bekommt. (Porträtbild/Kopfbild) Gerne können sie mir auch verschiedene Bilder übersenden ich suche mir dann ein passenden aus. Über ein Bild wo ihr Tier kompl. drauf zu sehen ist, würde ich mich auch sehr freuen, da es für mich auch schön ist ein ganzes Tier zu betrachten. (Zur Kommunikation benötige ich nur das Kopfbild.) Sobald ich sämtliche Daten von ihnen erhalten habe, brauche ich zur Zeit 1-2 Wochen Zeit für das Gespräch (Hier kommt es immer darauf an wie viele Gespräche im Vorlauf habe). Sollte es doch einmal länger dauern, werde ich ihnen dies rechtzeitig mitteilen.

Haftungsausschluss:

Ich kommuniziere mit den Tieren nach bestem Wissen und Gewissen. Bitte beachten Sie, dass die Verantwortung für Sie und Ihr Tier immer bei Ihnen bleibt. Ich übernehme keinerlei Haftung für Tier-, Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die aus den von mir angebotenen und angewendeten Methoden entstehen könnten. Mit der Beauftragung erkennen Sie diese Bedingungen an.




E-Mail