Enokitake   (Winterpilz, Samtfußrübling)

Dies ist immer nur eine Kurzfassung von dem Pilz und ersetzt keine Beratung!

Dieser Pilz weist eine sehr krebshemmende Eigenschaft auf. Weiterhin ist dieser sehr ballaststoffreich.

 

Beispiele für  Einsatzgebiete beim Tier:

Stärkung des Immunsystems

Allergien

Virale Infektionen

Bakterielle Infektionen

Pilzerkrankungen

Lebererkrankungen

Atemwegserkrankungen.

Magenschleimhautenzündungen, Gastritis

Chronische Darmentzündunge

Choesterinenkunge

Krebserkrankungen (Sarkome, Melanome, Karzinome)

 

Beispiele zur Wirkung:

Antibakteriell,

Antiviral

Antifungal

Krebs- und metastasenhemmend

Immunstärken

Antiallergisch

Abmildernd auf die Nebenwirkungen von onkologischen Therapien

 

Zielorgane: Hormonsystem, Brust, Eierstock, Blase, Lunge, Leber Darm und Haut

 

Inhaltsstoffe

Mineralien:  Kalium, Chlorid, Eisen, Kalzium, Kufer, Magnesium, Natirum,

                   Phosphor, Zink

Vitamine   :  B1, B2, B3, B5, B6, Vitamin C, Vitamin E

 

 

Besonderheit: Der Enokitake ist in bezug auf seine enrgetische wie auch  

                          pharmkologisch Wirkung dem Coriolus versicolus sehr

              ähnlich. Hier sollte man auf das Pulver zurückgreifen.

                     Den Enoki kann man in Sanafort z.B. bestellen nicht jeder

   führt diesen Pilz

 

Quellangaben: Maykotherapie für Tier von Wanda May Pulfer, GFV,

www.heilenmit Pilzen.de, Hawlik,Terra Mundo, Vitalpilze Chiemsee. Dr.med. Heinz Knopf,


E-Mail