Maitake  (Klapperschwamm)

Dies ist immer nur eine Kurzfassung von dem Pilz und ersetzt keine Beratung!

Neben den Agaricus blazei murrill (ABM) besitzt der Maitake die höchste Konzentration an Polysacchariden wund wird daher ebenso wie der AB beim Krebserkrankungen eingesetzt.

 

Beispiele für  Einsatzgebiete beim Tier:

Krebserkrankungen (Mammatumore, Blasen-, Leber-, Pankreaskrebs)

Metastasen (auch präventiv)

Immunschwäche

Übergewicht / Fettleibigkeit

EMS

Regulation des Fettstoffwechsels

Infektionen durch Herpes simplex 1

Chronische Darmentzündungen

Hepatitis

Leberschutz

 

Beispiele zur Wirkung:

Immunstärkend

Schmerzhemmend

Antibakteriell, antiviral, antiparasitär

Krebshemmend,

Erhöhung der Stressresistenz

Blutdrucksenkend

Knochenstärkend

 

Zielorgane: Brust, Eierstöcke, Blase, Leber, Bauchspeicheldrüse, Skelett

 

Inhaltsstoffe:

Mineralien:  Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor, Zink, Selen

Vitamine   :  B3, Vitamin A, D2, C, B5

 

Besonderheit: Der Maitake weist ein außerordlich hohes Gehalt an

                          Provitamin D auf, sowie immunstärkende und

                          tumorhemmende Eigenschaften.

 

Quellangaben: Maykotherapie für Tier von Wanda May Pulfer, GFV,

www.heilenmit Pilzen.de, Hawlik,Terra Mundo, Vitalpilze Chiemsee. Dr.med. Heinz Knopf,


E-Mail