Polyporus umbellatus (Eichhase)

Dies ist immer nur eine Kurzfassung von dem Pilz und ersetzt keine Beratung!

Die Inhaltstoffe des Polyporus unterstützen vor allem das Lymphsystem.

 

Beispiele für  Einsatzgebiete beim Tier:

Entwässerung, Ödeme allgemien

Entwässerung bi Herzinsuffizienz und Nierenerkrankungen

Bakterielle Infektionen der Urogenitialtraktes und des Barms

Entzündungshemmend bei Harnwegs- und Blasenbeschwerden

Begleitende Therapie bei Blasensteinen,

Clamydien-Infektionen

Regulation des Lymphatischen Systems

Anregung des Fellwachstums

Krebs (Harnröhre, Blase, Leber, Lunge, Leukämie, Sarkome)

 

Beispiele zur Wirkung:

Entwässernd

Antibakteriell

Immunaktivierend

Anregend auf das lymphatische System

Anregend auf das Haarwachstum

Entspannend auf die Muskulatur

Krebshemmend

 

Zielorgane: Gefäße, Lymphsystem, Urogenitaltrakt

 

Inhaltsstoffe:

Mineralstoffe: Natrium, Kalium, Calcium, Eisen, Magnesium, Mangan, Zink und

                      Kupfer

Vitalstoffe    : Vitamin A, geringe Mengen B-Vitamine, viele Polysccaride.

                      Diverse Aminosäuren

 

Besonderheit:  Der Pilz soll aufgrund seiner Lymphfluss anregenden

    Wirkung NICHT zur begleitenden Lymphomtherapie

    eingesetzt werden. Frisch getrocknet zählt der Polyporus zu

    den eisenreichsten Speisepilzen.

 

Quellangaben: Maykotherapie für Tier von Wanda May Pulfer, GFV,

www.heilenmit Pilzen.de, Hawlik,Terra Mundo, Vitalpilze Chiemsee. Dr.med. Heinz Knopf,


E-Mail